0171 8664074 info@reiter-bewegen.de

Neuro-athletik-Training

 

spezifische Bewegungssteuerung für Reiter

 

Körperliche Defizite, wie Störungen im Bewegungsapparat, Koordinationsprobleme und Gleichgewichtsstörungen lassen sich oft nicht durch herkömmliche Übungen beheben. 

Das gehirnbasierte Training aus dem NeuroRider Konzept beschäftigt sich in erster Linie mit der zentralen Bewegungssteuerung. Also mit der Frage: Wie gut gelangt die Bewegung aus unserem Kopf in den Körper? Dabei wird anders als beim klassischen Training direkt über das Gehirn und Nervensystem gearbeitet. So kann das Problem individuell direkt an der Wurzel gepackt und zeitnah behoben werden. 

Besonders bei Gleichgewichtsstörungen und Koordinationsproblemen bietet es neurowissenschaftliche Lösungsansätze. So können Gehirnerschütterungen nach einem Sturz vom Pferd besser rehabilitiert werden und individuell „wegtrainiert“ werden. 

Auch das individuelle Leistungsniveau, die Sehfähigkeit und die Kleinhirnaktivität lassen sich mit den passenden Übungen verbessern. Das ist ziemlich cool. 

Das Augentraining ist ein wichtiger Bestandteil im NeuroRider Konzept und unterstützt neben der Verbesserung Sehfähigkeit auch die muskuläre Stabilisation der Halswirbelsäule.

Unterschiedlichste Trainig Tools ermöglichen eine einfache und zielführende Durchführung der zahlreichen Übungen.

Wichtigster Grundsatz: Es wird nur das trainert, was Dich besser macht.

Derzeit befinde ich mich in der Ausbildung bei Marc Nölke und darf viele spannende Übungen zum Thema Neuro-Athletik-Training für Reiter lernen.

 

 

Koordinationsprobleme und Gleichgewichtsstörungen an der Wurzel packen!

Leistungsbooster – Nervensystem

Wie Dich ein leistungsstarkes Nervensystem besser Reiten lässst.

besser sehen – besser Reiten

Augentraining für erfolgreiche Reiter mit Weitsicht

Reiten beginnt im Kopf

Hirnleistung verbessern und gezielt beim Reiten einsetzten

Reiten beginnt im Kopf

Ursprung von Sitz und Hilfengebung 

Reiten beginnt im Kopf

Bewegungskoordination positiv beeinflussen

Funktionelle Störungen im Bewegungsapparat lassen sich durch Training und Übungen allein meist nicht beheben. Hier kann eine physiotherapeutische Behandlung sinnvoll sein. Dazu berate ich Sie eingehend und kann sie bei Bedarf in Kooperation mit einer Physiotherapiepraxis für Sie umsetzen.

Mein Schwerpunkt liegt in der manuellen Therapie und der Arbeit mit dem Kinesiotape als Unterstützung zu der Behandlung. Diese Leistung wird von der Krankenkasse nicht bezahlt, sondern als Privatleistung von der Praxis in Rechnung gestellt. Bringen Sie aber ein Rezept Ihres Arztes über manuelle Therapie mit, kann die Praxis direkt mit Ihrer Krankenkasse abrechnen. So sparen Sie die Kosten für die Behandlung und zahlen lediglich die Rezeptgebühr.

.

Für wen ist das Neuro-athletik-Training ?